Chat mit mIRC

mIRC ist eigentlich ein gängiges, bekanntes und und leicht zu beziehendes IRC-Programm. Die neuesten Versionen liegen per download auf dem mIRC-Server http://www.mirc.co.uk bereit oder ist auf vielen CDR´s aus den PC-Maganzinen enthalten
Dieses Programm bietet eine Vielfalt an Funktionen

Installation

Das Programm installiert sich nach dem Download selbst bzw. durch Doppelklick auf das gepackte Programm. Um ggf. später einen Link auf den Desktop zu legen sollte man sich den Installationspfad merken

Einrichten
1
Nach dem Start öffnet sich das mIRC-Setup, wo man seine persönlichen Daten angeben muß. Neben dem Namen und der Email-Adresse wird auch ein Nickname=Pseudonym erfragt. Dieser Nickname sollte ruhig etwas ausgefallen sein, da im gesamten IRC-Netz ein Mick nur einmal vergeben wird. Für den Fall, daß der Nick schon vergeben ist kann ein Alternativer Nickname angegeben werden

2
mIRC überläßt jedem User die Entscheidung, ob er einen voreingestellten IRC-Server nutzt oder einen eigenen, bevorzugten einstellen möchte. Dabei ist allerdings zu bedenken, daß viele auswärtige Server  deutsche User mit der Meldung :"In Deutschland gibt es auch IRC-Server" blocken. auf jeden Fall ist es günstiger, sich auf einem Server möglichst nahe an seinem eigenen Standort einzuloggen. Es ist aber einerlei, auf welchem Server man ins Web geht, da diese untereinander verbunden sind

Kennung IRC-Server Port
Aachen irc.informatik.rwth-aachen.de 6667
Berlin irc.fu-berlin.de 6667
Erlangen irc.uni-erlangen.de 6667
Genf irc.span.ch 6667
Ilmenau irc.tu-ilmenau.de 6667
Kaiserslautern sokrates.informatik.uni-kl.de 6667
Karlsruhe irc.rz.uni-karlsruhe.de 6667
Köln irc.uni-koeln.de 6667
München irc.informatik.tu-muenchen.de 6667
Paderborn irc.uni-paderborn.de 6667
Rostock irc.informatik.uni-rostock.de 6667
Stuttgart irc.rus.uni-stuttgart.de 6667
Wien irc.wu-wien.at 6667

3
Einfach mit dem Button "Add" wählen, und für den Server eine kurze Kennung eingeben. In die Zeile IRC-Server die Adresse (s.o.) und Port (s.o).

4
Nachdem man dann eine Onlineverbindung hergestellt hat kann man sich mit dem Button "Connect to IRC-Server" dann auf dem gewählten Server einloggen. Es folgt meist ein längerer Vorspann mit einer Begrüßung durch den Webmaster und Hinweisen auf die "Netikette"

5
Nach dem Einloggen öffnet sich ein Fenster "mIRC Channel Folder" mit voreingestellten Gesprächskanälen (Channel). Da die meisten auf englischsprachige Channel hinweisen, kann man die meisten getrost löschen. Um neue Channel hinzuzufügen einfach den entsprechenden Namen in die obere Zeile eintragen und mit "Add" dem Folder hinzufügen. In unserem Fall wäre das der Channel #reservisten

6
Um zu prüfen, welche Teilnehmer schon im Channel sind, den betreffenden Kanal anklicken (wird unterlegt) und einfach den "Names"-Button drücken. Daraufhin erscheinen im Statusfenster alle im Channel anwesenden Personen mit ihrem Nicknamen. Um  dem Channel beizutreten dann den Button "Join" drücken

7
Ein weiterer Weg in den Channel ist über die Funktion "Get List", mit der alle geöffneten Channel angezeigt werden. Dieses Feature sollte man aber filtern, da meist mehrere tausend Channel offen sind und die Übertragung lange dauern kann.

8
Nach dem Beitritt mit "Join" öffnet sich ein weiteres, diesmal zweigeteiltes Fenster. Im rechten Feld sind wieder alle Teilnehmer aufgeführt, im linken Feld läuft die eigentliche "Unterhaltung". In der Fußzeile werden die Texte eingegeben und mit der Entertaste abgeschickt. Dieser Text ist dann von allen Channelmitgliedern lesbar

9
Derjenige, der zuerst im Channel ist bzw.den Channel öffnet wird automatisch "OPS"=Operator, erkenntlich an einem Klammeraffen (@) Dieser "Ops" hat erweiterte Rechte gegenüber anderen Usern. Er kann zum Beispiel Störenfriede aus dem Channel Werfen (kick) oder ihm per kick&bann den weiteren Zutritt zum Channel verwehren. Um weiteren Usern den "Ops" zu geben, z.B. um erfahrenen Teilnehmern diesen Status zu geben klickt man den entsprechenden Namen mit der rechten Maustaste an, und in dem erscheinenden Befehlsfeld --> Give Ops

10
Ein weiters Feature ist das "DCC". Hier hat man die Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern direkt ein "Privatgespräch" zu führen, das von den anderen Channelmitgliedern nicht gelesen werden kann. Ebenso kann mann diesem Teilnehmer per "File send" Datenpakete zusenden.
Der Empfänger wird immer gefragt, ob er das Datenpaket annehmen möchte,(Wenn "JA"-->Accept) Vorsicht bei unaufgefordert zugesandten Datenpäckchen, es könnte auch eine böse Überraschung enthalten

11
Im Menü "Tools"-->"Colors" lassen sich die Farben der Schriften einstellen. So kann jeder User den Befehls- und Informationszeilen eine eigene Farbe geben

12
Im Adressbuch ->"Tools"-->Adresses kann man sich dann erweiterte Informationen zu seiner immre größer werdenden "Fan-Gemeinde" abspeichern

Das ist jetzt eine Einführung zum Grundprinzip des IRC, die Einstellung ist ohne große änderung auch für andere Programme wie "Pirch", "VIRC" usw. übertragbar. Hierzu existieren im mIRC-Verzeichnis unter "FAQ"= frequently asked questions viele Informationen

Eine weitere, mit Screenshots versehene Anleitung findet man auf den Seiten des Internet Südwestfalen e.V. Nachdem man das mittlere rote Logo angeklickt kann man auf der nächsten Seite unter Anleitungen weitermachen. Dort ist auch das Progamm mIRC32 aufgeführt, dort findet man alle Einstellungen noch eimal bebildert vor

Ich hoffe, daß sich in nächster Zeit viele unserer Teilnehmer der Liste im Chat einfinden !